Einleitung

Seit nunmehr acht Jahren wohne ich in Frankreich und nehme regelmäßig an Laufveranstaltungen teil, so dass ich mittlerweile etwa 60 bis 70 Läufe absolviert habe.

Hier stelle ich nach und nach schöne, interessante Straßenläufe und vor allem auch Naturläufe (Trails, Raids, Courses nature) vor, die in Deutschland sicher nicht alle bekannt sind, zumindest nicht einem breiten Publikum.

Der Blog richtet sich an Jogger, Hobby- und Freizeitläufer, die vielleicht den einen oder anderen Lauf mit der touristischen Entdeckung einer Region verbinden wollen, aber auch an solche, die „nur“ eine kurze Sportreise ins Auge fassen.

Sportlich gesehen bewege ich mich meist im Mittelfeld oder auch hinteren Mittelfeld, also vielleicht ein Läufertyp, der mit Genussläufer umschrieben wird, dafür gehe ich gerne über lange Distanzen, also Marathon und zunehmend auch weiter, also Ultramarathon.

Das soll dich aber nicht davon abhalten weiterzulesen, wenn du über diese Distanzen noch keine Erfahrungen hast, es geht hier nicht ums Kilometerfressen, sondern um den Spaß am Laufen und um das Entdecken neuer Leute, Landschaften, Spezialitäten usw.

Nicht zuletzt soll der Blog auch ein Beitrag zur deutsch-französischen Freundschaft sein und euch dafür interessieren, nach Frankreich zu fahren und vielleicht auch die ein oder andere (Lauf-)Freundschaft zu schließen. Gerade in Zeiten, in denen nationale Bestrebungen wieder stärker werden, halte ich es für wichtig, Freundschaften für die Landesgrenzen hinweg zu schließen, zu beleben und aufrechtzuerhalten.

3 Kommentare zu “Einleitung

  1. Soso, für Jogger, Hobby- und Freizeitläufer……
    Also nicht für MICH!!
    Du könntest ja auch etwas netter zu Deinem Schwager sein! 😀

    Viel Spaß beim Bloggen!

    Grüßle und Tschöh!

    Armin
    P.S.: Und grill mal wieder was!

    • Sport macht ja bekanntlich hungrig und wenn der Sportler dann angekommen ist, schicke ich ihn auch zu dir, damit er ordentlich was zwischen die Kiemen, oder um in der Tagesaktualität zu bleiben, zwischen die Nüstern bekommt….

      Andererseits, wenn sich jemand nur bei dir und in deinem Blog rumtreibt, braucht er vielleicht eine Möglichkeit, die ganzen Kalorien wieder loszuwerden… (a propos: die Haxen letztlich sahen ja richtig lecker aus)

      PS: Schon mal Pferd oder Fohlen gegrillt???

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s