Marathon von La Rochelle – Saisonabschluss am Atlantik

Marathon von La Rochelle – Saisonabschluss am Atlantik

Adventmarathon

Dieses Jahr am 1. Advent, also am 30. November, findet der Marathon von La Rochelle statt.

Ein ausführlicher Bericht zum Lauf findet sich hier im Blog vom November 2013:

https://laufeninfrankreich.wordpress.com/2013/11/16/marathon-larochelle-2

Marathon La Rochellle Serge Vigot

In La Rochelle herrscht Ende November oft ideales Marathonwetter, außerdem ist der Parcours ist auch recht flach; allerdings kann der Seewind manchmal die Steigungen ersetzen

Nachdem ich aber neulich wieder in La Rochelle war, an dieser Stelle zwei Hinweise auf neue Sehenswürdigkeiten in La Rochelle, denn wer macht schon die weite Reise nur für den Lauf:

Neue Marina

Ende Oktober 2014 wurde die Mole eingeweiht, welche die Marina, also den Sportboothafen in La Rochelle, zu einem der größten Marinas an der europäischen Atlantikküste machen. Knapp 5000 Liegeplätze stehen jetzt für Freizeitkapitäne zur Verfügung. Für Landratten bietet der Spaziergang über die Mole „Digue du Nouveau Monde“, die über den ebenfalls neuen langen Steg „Passerelle Nelson Mandela“ mit dem Festland verbunden ist, neue Ansichten der schönen französischen Hafenstadt und natürlich schicke Boote zum Bewundern.

Alter Bunker

Weniger weit sieht man in dem ehemaligen Bunker der deutschen U-Boot-Flotte im Stadtzentrum. Seit 2013 der Öffentlichkeit als Museum zugänglich, überrascht der sehr gute Erhaltungszustand des 280 m2 großen ehemaligen Schutzraumes deutscher Marinesoldaten neben dem als Armee-Unterkunft genutzten „Hotel des Etrangers“ (heute abgerissen). Zwei von der Wehrmacht rekrutierte Dekorateurinnen haben den Bunker seinerzeit künstlerisch mit vielen marinen Motiven ausgeschmückt. Kurios: Im Zentrum des Bunkers befindet sich eine Bar, auch diese ist bestens erhalten.

Zahlreiche Infotafeln, Szenen mit lebensgroßen Figuren sowie Original-Gegenstände und Videos geben einen umfangreichen Einblick in die Zeit deutscher Besatzung an der französischen Atlantikküste. Der U-Boot-Bunker selbst im Stadtteil La Pallice hingegen ist nicht zugänglich, Bilder daraus liefert der bekannte Film „Das Boot“.

Zurück zum Sport:

Alles Wissenswerte zum Marathon findet sich auf der Seite: http://www.marathondelarochelle.com/index.php/fr/

Termin 2015

Der Termin für 2015 ist der 29. November 2015. Wer zudem eine künstlerische Ader hat, kann an einem Wettbewerb für das Veranstaltungsplakat 2015 teilnehmen; es sind zwar keine Reichtümer ausgeschrieben, aber „sein“ Plakat überall in der Stadt hängen zu sehen, dürfte sicher auch zu einer neuen Bestzeit anspornen! Beim Übersetzen der Teilnahmebedingungen bin ich natürlich gerne behilflich.

http://www.marathondelarochelle.com/index.php/fr/component/k2/item/122-concours-d-affiches-2015

Eine Idee für einen Laufurlaub – Der „Espace Trail“ in Millau

Eine Idee für einen Laufurlaub – Der „Espace Trail“ in Millau

Heute komme ich noch einmal auf Millau im Departement Aveyron zurück. Bei meiner Teilnahme am „Festival des Templiers„ habe ich den „Espace Trail“ entdeckt, über den ich kurz berichten möchte.

270 Kilometer permanent markierte Trailstrecken

Beim „Espace Trail“ handelt es sich um permanent markierte Trailstrecken, die rund um Millau angelegt worden sind, insgesamt über 270 Kilometer. Es sind 14 Strecken ausgeschildert, wobei die einzelnen Laufstrecken farbig nach Schwierigkeitsgrad eingeteilt sind. In der auch vom Mountainbike oder Skifahren üblichen Einteilung gibt es grüne, blaue, rote und schwarze Trailstrecken. Die Distanzen betragen dabei zwischen 8,8 Km und 52,5 Km.

Les Causses - spektakuläre  Kalkfelsen

Les Causses – spektakuläre Kalkfelsen

Alles Wichtige zum Download

Für jede Strecke sind Distanz und Höhenunterschied angegeben und auf der Internetseite findet sich für jede der 14 Laufstrecken eine kurze Beschreibung mit Parkplätzen, Wasserstellen, GPS-Daten sowie Empfehlungen zu Ausrüstung und Laufbarkeit (je nach Jahreszeit). Eine GPS-Datei steht ebenso für jede Strecke zum Herunterladen zur Verfügung wie eine detaillierte Karte und das Höhenprofil.

Laufen und mehr…

Schließlich gibt es auch Tipps zu anderen Aktivitäten wie zum Beispiel Klettern, Klettersteige, Kanu, Fischen oder Wandern.

Leider sind alle Informationen nur in französischer Sprache vorhanden, aber die wesentlichen Informationen sollte man auch ohne umfangreiche Sprachkenntnisse der Webseite entnehmen können.

Hier geht’s lang: www.millauespacetrail.com

Wer lieber eine Druckversion haben möchte, wendet sich an das Fremdenverkehrsbüro in Millau, dort gibt es das Ganze als 44-seitigen Führer für 8 € Unkostenbeitrag (Preisangabe ohne Gewähr). Das Büro hat auch Führer für andere Sportarten im Programm.

Hier die Adresse:  www.millau-viaduc-tourisme.fr

War schon jemand dort? Feedback ist sehr willkommen!