Marathon von La Rochelle – Saisonabschluss am Atlantik

Marathon von La Rochelle – Saisonabschluss am Atlantik

Adventmarathon

Dieses Jahr am 1. Advent, also am 30. November, findet der Marathon von La Rochelle statt.

Ein ausführlicher Bericht zum Lauf findet sich hier im Blog vom November 2013:

https://laufeninfrankreich.wordpress.com/2013/11/16/marathon-larochelle-2

Marathon La Rochellle Serge Vigot

In La Rochelle herrscht Ende November oft ideales Marathonwetter, außerdem ist der Parcours ist auch recht flach; allerdings kann der Seewind manchmal die Steigungen ersetzen

Nachdem ich aber neulich wieder in La Rochelle war, an dieser Stelle zwei Hinweise auf neue Sehenswürdigkeiten in La Rochelle, denn wer macht schon die weite Reise nur für den Lauf:

Neue Marina

Ende Oktober 2014 wurde die Mole eingeweiht, welche die Marina, also den Sportboothafen in La Rochelle, zu einem der größten Marinas an der europäischen Atlantikküste machen. Knapp 5000 Liegeplätze stehen jetzt für Freizeitkapitäne zur Verfügung. Für Landratten bietet der Spaziergang über die Mole „Digue du Nouveau Monde“, die über den ebenfalls neuen langen Steg „Passerelle Nelson Mandela“ mit dem Festland verbunden ist, neue Ansichten der schönen französischen Hafenstadt und natürlich schicke Boote zum Bewundern.

Alter Bunker

Weniger weit sieht man in dem ehemaligen Bunker der deutschen U-Boot-Flotte im Stadtzentrum. Seit 2013 der Öffentlichkeit als Museum zugänglich, überrascht der sehr gute Erhaltungszustand des 280 m2 großen ehemaligen Schutzraumes deutscher Marinesoldaten neben dem als Armee-Unterkunft genutzten „Hotel des Etrangers“ (heute abgerissen). Zwei von der Wehrmacht rekrutierte Dekorateurinnen haben den Bunker seinerzeit künstlerisch mit vielen marinen Motiven ausgeschmückt. Kurios: Im Zentrum des Bunkers befindet sich eine Bar, auch diese ist bestens erhalten.

Zahlreiche Infotafeln, Szenen mit lebensgroßen Figuren sowie Original-Gegenstände und Videos geben einen umfangreichen Einblick in die Zeit deutscher Besatzung an der französischen Atlantikküste. Der U-Boot-Bunker selbst im Stadtteil La Pallice hingegen ist nicht zugänglich, Bilder daraus liefert der bekannte Film „Das Boot“.

Zurück zum Sport:

Alles Wissenswerte zum Marathon findet sich auf der Seite: http://www.marathondelarochelle.com/index.php/fr/

Termin 2015

Der Termin für 2015 ist der 29. November 2015. Wer zudem eine künstlerische Ader hat, kann an einem Wettbewerb für das Veranstaltungsplakat 2015 teilnehmen; es sind zwar keine Reichtümer ausgeschrieben, aber „sein“ Plakat überall in der Stadt hängen zu sehen, dürfte sicher auch zu einer neuen Bestzeit anspornen! Beim Übersetzen der Teilnahmebedingungen bin ich natürlich gerne behilflich.

http://www.marathondelarochelle.com/index.php/fr/component/k2/item/122-concours-d-affiches-2015

Advertisements
Zum Jahresausklang – Der Marathon von La Rochelle

Zum Jahresausklang – Der Marathon von La Rochelle

Der Marathon von La Rochelle (Departement Charente-Maritim) ist der letzte große Marathon des Jahres in Frankreich. Im Jahr 2013 findet die 23. Ausgabe der Veranstaltung am 24. November statt.

Le vieux port, La Rochelle

La Rochelle – Der Eingang zum Alten Hafen mit dem Kettenturm und dem Turm Sankt-Nikolaus (im Vordergrund)

La Rochelle zählt sicher zu den schönsten Hafenstädten am französischen Atlantik. Start als auch Ziel des Laufes sind direkt am Alten Hafen, einem direkt in der Altstadt gelegenen kleinen Hafenbecken, dessen Eingang durch die beiden markanten Türme Saint-Nicolas und dem Tour de la Chaine bewacht wird. Bei schönem Wetter sind die Straßen regelmäßig von Spaziergängern bevölkert, die die maritime Stimmung genießen.

Quai Duperré, La Rochelle

La Rochelle – Quai Duperré – beliebter Treffpunkt für Spaziergänger

Sollte das Wetter einmal nicht zum Spazierengehen einladen, kann wenige Meter weiter an der neuen Marina eines der schönsten Aquarien Europas besucht werden. Das Meer ist natürlich auch in den meisten Restaurants der Stadt Thema Nummer eins. Frischer lassen sich Fisch und Meerestiere aller Art wirklich nicht finden, als hier direkt am Atlantik.

Tour de la Lanterne, La Rochelle

La Rochelle – Marina, im Hintergrund der Laternenturm

Doch bevor wir Kalorien zu uns nehmen, wollen wir uns das erst verdienen! Neben der klassischen Marathonstrecke steht ein Teammarathon auf dem Programm, bei dem sich zwei Läufer die Strecke teilen („Duo“). Für alle, die nicht so viel trainiert haben, gibt es auch einen 10 Km-Lauf.

Die Strecke besteht aus zwei (fast) identischen Runden durch die Stadt. Um den Start etwas zu entzerren, gibt es zwei Startblöcke in unterschiedlichen Straßen, die nach 3,3 Kilometern zusammengeführt werden. Nach eigener Erfahrung knubbelt es sich trotzdem zu Beginn recht ordentlich in den engen Straßen, so dass zunächst kein rechter Fluss aufkommen will. Um ehrlich zu sein, muss man auch hinzufügen, dass La Rochelle nicht überall so schön ist wie am Alten Hafen, aber das kennt man auch von anderen Stadtmarathons: nicht jeder Kilometer ist wirklich eine Reise wert…

Das Profil ist leicht, wenn auch nicht 100 Prozent flach. Für alle, die sich eine bestimmte Zeit gesetzt haben, stehen Tempoläufer, also „Hasen“ zur Verfügung, allerdings nur für die „Kernzeiten“ (3:00, 3:15, 3:30, 3:45, 4:00). Die Siegerzeiten sind in der Regel sehr schnell, da regelmäßig Läufer aus Kenia und Äthiopien am Start sind.

Cours des Dames, La Rochelle

La Rochelle – Nur noch wenige Meter bis ins Ziel, der Cours des Dames

Der Marathon trägt übrigens den Namen „Serge Vigot“ im Titel, in Erinnerung an den 2005 plötzlich verstorbenen Gründer dieses Marathons.

Selbst gelaufen im Jahr 2007 in 3:42:17 (netto) mit Platz 3244 bei 7100 Finishern.

Alle Infos: http://www.marathondelarochelle.com/ (leider nur in Französisch)

Informationen zu La Rochelle, dieses Mal auch in Deutsch: http://www.tourismus-larochelle.com/

Und wenn wir schon hier sind: Zur vorgelagerten Ile-de-Ré ist es nur ein Katzensprung: über eine Brücke lässt sich die Insel von La Rochelle in wenigen Minuten erreichen und um diese Jahreszeit gibt es garantiert auch kein Gedränge! 10 Ortschaften und viele lange Strände laden zu ausgiebigen Spaziergängen.

Le port du Saint Martin de Ré

Très chic – Der Hafen von Saint Martin de Ré auf der Ile de Ré

Im Internet: http://de.iledere.com/