Behobia – San Sebastian: Die Anmeldung läuft ab heute

Nochmal zur Erinnerung: Ab heute, dem 7. Mai,  läuft die Anmeldung für den Lauf Behobia – San Sebastian am 10. November 2013. Erfahrungsgemäß sollte man nicht zögern, wenn man dabei sein will!

Infos zum Lauf plus Link findet ihr hier im Blog (April 2013).

Behobia - San Sebastian 2009

Behobia – San Sebastian, T-Shirt der 45.Ausgabe

Advertisements

Kleiner Ausflug über die Grenze – Behobia – San Sebastian: Mehr Stimmung geht nicht !

Oft wird man ja gefragt, was denn der schönste Lauf bislang gewesen sei. Die Antwort fällt mir da jedes Mal schwer, denn (fast) jeder Lauf hat eben seine Reize. Fragt man mich jedoch nach dem Lauf mit der besten Stimmung, fällt mir sofort die Antwort ein: Behobia – San Sebastian.

Sorry, liebe deutsche Lauffreunde, excusez-moi, mes amis français, aber so eine Stimmung gibt es weder in Deutschland noch in Frankreich, sondern eben nur im echten Süden! Dabei ist der Start direkt an der französischen Grenze (kein Problem, von Frankreich aus zu Fuß zum Start zu kommen), nur geht es von dort eben weiter in die andere Richtung, nach San Sebastian.

Behobia – San Sebastian wird am 10. November 2013 zum 49. Mal durchgeführt und zum ersten Mal bereits im Jahr 1919! Diese lange Tradition über 90 Jahre erklärt auch, warum der Lauf in der baskischen Bevölkerung tief verwurzelt ist und es quasi Pflicht ist, dabei zu sein, sei es als einer der jetzt 28.000 Läufer oder als Zuschauer.

Das Schwierigste – die Anmeldung!

Aber warum schreibe ich heute im April über einen Lauf, der erst im November über die Bühne geht? Weil der schwierigste Teil bereits im Mai stattfindet, die Anmeldung! Die Startplätze gehen buchstäblich weg, wie die warmen Semmeln und es ist damit zu rechnen, dass dies innerhalb weniger Tage passiert. Zuerst gibt es eine Voranmeldung für alle, die in den letzten fünf Jahren dabei waren (läuft seit 17. April). Erst dann kommen die Neulinge zum Zug, um sich um die verbleibenden Startplätze zu streiten. Also schon heute Anmeldedatum vormerken: 7. Mai 2013, und dann gleich anmelden! (ich hatte bei meiner Teilnahme 2009 oft mit Server-Überlastungen zu kämpfen und kam erst nach zwei Tagen durch).

Schön ist Spanien woanders

Zum Lauf selbst: Der Fast-Halbmarathon (ca. 20 km, Strecke nicht offiziell vermessen) startet an der spanisch-französischen Grenze in Irun (Behobia) und geht dann über eine hügelige Landstraße hinein nach San Sebastian. Man kommt hierher um dabei zu sein und wegen der Stimmung. Schön ist Spanien woanders: Der Startort ist geprägt durch große Lagerhallen und viele LKW-Parkplätze, ein echter Grenzort eben, über den ein Großteil des Güterverkehrs nach Spanien und Portugal fließt. Vorbei geht es an Hafenanlagen und  gesichtslosen Vororten, lediglich das letzte Stück im alten Zentrum von San Sebastian ist wirklich schön, aber dort nimmst du eh nur noch das Menschen-Spalier wahr, durch das du hindurch läufst und das dich ins Ziel peitscht. Dazwischen ein wenig Landschaft, aber richtig schön wird die Küste erst weiter westlich.

Stimmung pur!

Schon die Stimmung am Start ist phänomenal. Aus allen Richtungen strömen die Läufer herbei und verursachen in dem kleinen Ort sicher den größten Menschenauflauf des Jahres (es gibt übrigens fast 20 Startblocks mit über einer Stunde Zeitversatz!). Dann die erste Hälfte, in der du einfach nur in der Menge mit schwimmen kannst, es sind einfach (zu) viele Leute auf einer Landstraße unterwegs. Ab der Hälfte wurde es etwas übersichtlicher und ich konnte das Tempo etwas anziehen. Unterwegs immer wieder Vororte mit unheimlich vielen Menschen an den Straßen, die immer wieder Venga! Venga! rufen, um dich vorwärts zu treiben. Dann die letzten Kilometer in San Sebastian: eine Menschenmasse treibt dich vorwärts und spornt dich an, wie du es vielleicht noch nie erlebt hast: Venga! Venga!

Praktische Tipps: Übernachtung am einfachsten vielleicht in San Sebastian, von dort organisierte Bustransfers zum Start. Nach dem Lauf dann zurück ins Hotel zum Duschen. In der Altstadt gibt es genügend Restaurants, in denen man den Lauf bei gutem Essen ausklingen lassen kann.

Selbst gelaufen 2009 in 1:37 Stunden.

Alle Infos in Englisch, Französisch, Spanisch und natürlich in Baskisch auf: www.behobia-sansebastian.com.

Behobia - San Sebastian 2009

Behobia – San Sebastian, T-Shirt der 45.Ausgabe

Eskerrik asko! – Alles klar?