Bordeaux by night – Neuer Marathon in Bordeaux

Bordeaux by night – Neuer Marathon in Bordeaux

Die Marathonlandschaft in Frankreich wird 2015 um einen neuen Laufort bereichert: Bordeaux.

Am 18. April 2015 findet zum ersten Mal der Bordeaux-Marathon statt, genauer gesagt der „Marathon de Bordeaux Métropole“, also der Marathon des Großraumes Bordeaux. Besonderes Merkmal: der Lauf wird als Nachtlauf mit einem Start um 20 Uhr durchgeführt.

Neben dem Marathon, sind ein Halbmarathon, eine 2er- und eine 4er-Staffel im Programm.

Natürlich werden auch hier einige weniger spektakuläre Außenbezirke und Vororte eingebunden, laut Veranstalter werden aber auch ein paar berühmte Weinlagen passiert. Ziel ist dann am „Platz de la Bourse“, der vor neun Jahren mit einem riesigen Wasserspiegel sehr schön aufgewertet wurde.

Miroir d'eau, Place de la Bourse, Bordeaux

Bordeaux – Place de la Bourse – seit 2006 gibt es hier einen riesigen Wasserspiegel

Freut euch allerdings nicht zu früh, denn leider ist der Lauf für 2015 mit erstaunlichen 18000 Teilnehmern schon seit 12.Februar 2015 restlos ausgebucht. Das ist aber nicht so schlimm, denn bei so viel Anfangsbegeisterung wird es sicher eine zweite Auflage und weitere mehr geben.

Vignobles dans le Bordelais

Rote Trauben haben Bordeaux reich und berühmt gemacht…

Alle Infos: http://www.marathondebordeauxmetropole.com/ (französisch und englisch)

Nach dem Lauf (aber nur nachher) könnt ihr euch dann hier umsehen: http://www.bordeaux.com

Alternative: Nicht weit von Bordeaux findet am 9. Mai 2015 der Marathon der Weine von Blaye statt (ohne Stadt, aber dafür mit Verkleidungen und vielen Verkostungen, ähnlich wie beim Marathon du Medoc).

Mehr dazu: http://www.marathondesvinsdeblaye.com/

Advertisements
Marathon von La Rochelle – Saisonabschluss am Atlantik

Marathon von La Rochelle – Saisonabschluss am Atlantik

Adventmarathon

Dieses Jahr am 1. Advent, also am 30. November, findet der Marathon von La Rochelle statt.

Ein ausführlicher Bericht zum Lauf findet sich hier im Blog vom November 2013:

https://laufeninfrankreich.wordpress.com/2013/11/16/marathon-larochelle-2

Marathon La Rochellle Serge Vigot

In La Rochelle herrscht Ende November oft ideales Marathonwetter, außerdem ist der Parcours ist auch recht flach; allerdings kann der Seewind manchmal die Steigungen ersetzen

Nachdem ich aber neulich wieder in La Rochelle war, an dieser Stelle zwei Hinweise auf neue Sehenswürdigkeiten in La Rochelle, denn wer macht schon die weite Reise nur für den Lauf:

Neue Marina

Ende Oktober 2014 wurde die Mole eingeweiht, welche die Marina, also den Sportboothafen in La Rochelle, zu einem der größten Marinas an der europäischen Atlantikküste machen. Knapp 5000 Liegeplätze stehen jetzt für Freizeitkapitäne zur Verfügung. Für Landratten bietet der Spaziergang über die Mole „Digue du Nouveau Monde“, die über den ebenfalls neuen langen Steg „Passerelle Nelson Mandela“ mit dem Festland verbunden ist, neue Ansichten der schönen französischen Hafenstadt und natürlich schicke Boote zum Bewundern.

Alter Bunker

Weniger weit sieht man in dem ehemaligen Bunker der deutschen U-Boot-Flotte im Stadtzentrum. Seit 2013 der Öffentlichkeit als Museum zugänglich, überrascht der sehr gute Erhaltungszustand des 280 m2 großen ehemaligen Schutzraumes deutscher Marinesoldaten neben dem als Armee-Unterkunft genutzten „Hotel des Etrangers“ (heute abgerissen). Zwei von der Wehrmacht rekrutierte Dekorateurinnen haben den Bunker seinerzeit künstlerisch mit vielen marinen Motiven ausgeschmückt. Kurios: Im Zentrum des Bunkers befindet sich eine Bar, auch diese ist bestens erhalten.

Zahlreiche Infotafeln, Szenen mit lebensgroßen Figuren sowie Original-Gegenstände und Videos geben einen umfangreichen Einblick in die Zeit deutscher Besatzung an der französischen Atlantikküste. Der U-Boot-Bunker selbst im Stadtteil La Pallice hingegen ist nicht zugänglich, Bilder daraus liefert der bekannte Film „Das Boot“.

Zurück zum Sport:

Alles Wissenswerte zum Marathon findet sich auf der Seite: http://www.marathondelarochelle.com/index.php/fr/

Termin 2015

Der Termin für 2015 ist der 29. November 2015. Wer zudem eine künstlerische Ader hat, kann an einem Wettbewerb für das Veranstaltungsplakat 2015 teilnehmen; es sind zwar keine Reichtümer ausgeschrieben, aber „sein“ Plakat überall in der Stadt hängen zu sehen, dürfte sicher auch zu einer neuen Bestzeit anspornen! Beim Übersetzen der Teilnahmebedingungen bin ich natürlich gerne behilflich.

http://www.marathondelarochelle.com/index.php/fr/component/k2/item/122-concours-d-affiches-2015

Zum Jahresausklang – Der Marathon von La Rochelle

Zum Jahresausklang – Der Marathon von La Rochelle

Der Marathon von La Rochelle (Departement Charente-Maritim) ist der letzte große Marathon des Jahres in Frankreich. Im Jahr 2013 findet die 23. Ausgabe der Veranstaltung am 24. November statt.

Le vieux port, La Rochelle

La Rochelle – Der Eingang zum Alten Hafen mit dem Kettenturm und dem Turm Sankt-Nikolaus (im Vordergrund)

La Rochelle zählt sicher zu den schönsten Hafenstädten am französischen Atlantik. Start als auch Ziel des Laufes sind direkt am Alten Hafen, einem direkt in der Altstadt gelegenen kleinen Hafenbecken, dessen Eingang durch die beiden markanten Türme Saint-Nicolas und dem Tour de la Chaine bewacht wird. Bei schönem Wetter sind die Straßen regelmäßig von Spaziergängern bevölkert, die die maritime Stimmung genießen.

Quai Duperré, La Rochelle

La Rochelle – Quai Duperré – beliebter Treffpunkt für Spaziergänger

Sollte das Wetter einmal nicht zum Spazierengehen einladen, kann wenige Meter weiter an der neuen Marina eines der schönsten Aquarien Europas besucht werden. Das Meer ist natürlich auch in den meisten Restaurants der Stadt Thema Nummer eins. Frischer lassen sich Fisch und Meerestiere aller Art wirklich nicht finden, als hier direkt am Atlantik.

Tour de la Lanterne, La Rochelle

La Rochelle – Marina, im Hintergrund der Laternenturm

Doch bevor wir Kalorien zu uns nehmen, wollen wir uns das erst verdienen! Neben der klassischen Marathonstrecke steht ein Teammarathon auf dem Programm, bei dem sich zwei Läufer die Strecke teilen („Duo“). Für alle, die nicht so viel trainiert haben, gibt es auch einen 10 Km-Lauf.

Die Strecke besteht aus zwei (fast) identischen Runden durch die Stadt. Um den Start etwas zu entzerren, gibt es zwei Startblöcke in unterschiedlichen Straßen, die nach 3,3 Kilometern zusammengeführt werden. Nach eigener Erfahrung knubbelt es sich trotzdem zu Beginn recht ordentlich in den engen Straßen, so dass zunächst kein rechter Fluss aufkommen will. Um ehrlich zu sein, muss man auch hinzufügen, dass La Rochelle nicht überall so schön ist wie am Alten Hafen, aber das kennt man auch von anderen Stadtmarathons: nicht jeder Kilometer ist wirklich eine Reise wert…

Das Profil ist leicht, wenn auch nicht 100 Prozent flach. Für alle, die sich eine bestimmte Zeit gesetzt haben, stehen Tempoläufer, also „Hasen“ zur Verfügung, allerdings nur für die „Kernzeiten“ (3:00, 3:15, 3:30, 3:45, 4:00). Die Siegerzeiten sind in der Regel sehr schnell, da regelmäßig Läufer aus Kenia und Äthiopien am Start sind.

Cours des Dames, La Rochelle

La Rochelle – Nur noch wenige Meter bis ins Ziel, der Cours des Dames

Der Marathon trägt übrigens den Namen „Serge Vigot“ im Titel, in Erinnerung an den 2005 plötzlich verstorbenen Gründer dieses Marathons.

Selbst gelaufen im Jahr 2007 in 3:42:17 (netto) mit Platz 3244 bei 7100 Finishern.

Alle Infos: http://www.marathondelarochelle.com/ (leider nur in Französisch)

Informationen zu La Rochelle, dieses Mal auch in Deutsch: http://www.tourismus-larochelle.com/

Und wenn wir schon hier sind: Zur vorgelagerten Ile-de-Ré ist es nur ein Katzensprung: über eine Brücke lässt sich die Insel von La Rochelle in wenigen Minuten erreichen und um diese Jahreszeit gibt es garantiert auch kein Gedränge! 10 Ortschaften und viele lange Strände laden zu ausgiebigen Spaziergängen.

Le port du Saint Martin de Ré

Très chic – Der Hafen von Saint Martin de Ré auf der Ile de Ré

Im Internet: http://de.iledere.com/

Hugo? – Spritz? – Cognac Schweppes!

Hugo? – Spritz? – Cognac Schweppes!

Zumindest wenn es nach dem Willen der Winzer der Region Cognac (Département Charente) gehen würde, hätte Cognac Schweppes die beiden anderen Trend-Getränke zum Aperitif längst abgelöst!

Nachdem der Konsum harter Getränke nicht zuletzt wegen veränderter Trinkgewohnheiten und zunehmender Alkoholkontrollen seit Jahren auch in Frankreich rückläufig ist, macht man sich im Ursprungsgebiet (Appellation d’Origine Contrôlée) von Cognac so seine Gedanken, wie der Konsument mit neuen Kreationen bei der Stange, oder besser, beim Glas, gehalten werden kann.

Courvoisier - façade à Jarnac

Die Fassade dieses Cognacherstellers lässt erkennen: Ein einträgliches Geschäft!

Was haben diese Ausführungen jetzt in einem Laufblog verloren? Nun, genau diesen Cognac Schweppes gibt es für alle Teilnehmer des Marathon du Cognac nach dem Zieleinlauf! Wohl bekomm‘s!

Der Marathon du Cognac in Jarnac

Aber von Anfang an: Der Marathon du Cognac findet jährlich im November im Städtchen Jarnac, wenige Kilometer östlich der Stadt Cognac statt, 2013 am 9. November. Achtung, dieser Marathon findet wirklich an einem Samstag und nicht sonntags statt!

Jarnac - ile dans la charente

So schön ist’s am Start des Marathon du Cognac im Zentrum von Jarnac!

Der Kurz in Form einer liegenden Acht geht von Jarnac aus in die umliegende Landschaft, also viel Natur und natürlich Weinberge bzw. Weinfelder. Das heißt natürlich auch, dass der Streckenverlauf nicht flach ist, wie bei allen anderen Weinmarathons auch. Ist die absolute Höhendifferenz sehr überschaubar, geht es doch immer wieder auf und ab durch die rebenbewachsenen Hügel.

Jarnac, rivière Charente

Häuser an der Charente in Jarnac

Interessante Abstecher

Auf der Strecke selbst lassen sich die Veranstalter immer wieder interessante Abstecher einfallen: So ging es bei meiner ersten Teilnahme 2008 zum Beispiel durch eine Tonellerie, also einen Betrieb, in dem die Eichenfässer für die Cognaclagerung produziert werden. Unvergessen bleiben mir auch die zwar kurzen, aber eindrucksvollen Passagen durch einige Lagerhallen, die bis unter die Decke mit vollen Fässern gefüllt waren. Natürlich passen hier immer welche auf, dass sich nicht einer aus Versehen einer hinter den Fässern verläuft… Allein der Geruch, der einem hier in die Nase steigt, ist wirklich sensationell und bleibt lange im Gedächtnis haften!

Markt mit lokalen Produkten

Sehr sympathisch bei diesem Marathon ist auch ein kleines „Village Gastronomique“, also ein kleiner Markt mit regionalen Erzeugnissen im Stadtzentrum von Jarnac; hier ist gleichzeitig auch Start und Ziel der Läufe. Alles in allem geht es in Jarnac sehr familiär und gemütlich zu.

Und natürlich Cognac

Gleich gegenüber dem Markt ist auch ein großer Cognac-Hersteller zuhause, und zwar die Marke mit dem Napoleon auf dem Etikett. Am Marathonwochenende ist normalerweise geöffnet und es werden auch Führungen angeboten. Wer jetzt denkt, dass sich ein Fabrikverkauf lohnen würde, dem sei gesagt, dass hochprozentiger Alkohol in Frankreich meist teurer ist, als in Deutschland und viele Flaschen sind zuhause günstiger zu bekommen, als hier vor Ort. Also vorher informieren!

Eine Weinrebe als Geschenk

Zumindest für Marathonteilnehmer ist eine (kleine) Flasche Cognac in der Anmeldung mit drin! Und außerdem gibt es noch eine Weinrebe dazu, die in unserem rauen Limousin-Klima aber leider nie überlebt hat. Schade drum! Aber eine wie ich finde sehr originelle Idee! Als Trost bleibt die Medaille (für alle Finisher).

Eine andere regionale (alkoholische) Spezialität ist übrigens der Pineau, ein Aperitif aus Traubenmost und dem Weinbrand, aus dem später mal der Cognac wird (ca. 20 %). Den gab es schon bei früheren Veranstaltungen als Souvenir.

Cognac Schweppes? Um ehrlich zu sein, ziehe ich persönlich ein frisches Bier nach dem Zieleinlauf vor. Das ist zwar hier nicht umsonst, aber als erfahrener Marathoni hat man immer einen kleinen Geldschein dabei, man weiß ja nie!

Selbst gelaufen 2008, 2010 (Marathon, 4:23 und 3:56) und 2011 (Halbmarathon, 1:43).

Ca. 500 Teilnehmer (nur Marathon), davon auch viele verkleidet.

Hier der Link zur Seite des Veranstalters:

http://www.marathonducognac.net/

Die Stadt Cognac

Cognac

Straßenzug in Cognac

Natürlich sollte man auch noch der nahe gelegenen Stadt Cognac einen Besuch abstatten. Viele renommierte Hersteller des edlen Getränks mit gleichem Namen sind hier zu Hause und können auch besichtigt werden. Aber auch ohne Alkohol ist das Stadtzentrum mit seinen hellen, freundlichen Kalksteinhäusern einen Besuch wert und der kleine Fluss Charente lädt zu Bootsfahrten ein!

Cognac - détail maison

Detail einer Hausfassade in Cognac – Schriften und gemalte Werbung verblassen leider immer mehr

Marathon du Mont-Blanc, Chamonix 2014: Die Anmeldung läuft!

15.Oktober 2013, 13 Uhr

Die Einschreibungen für den Mont-Blanc Marathon 2014 in Chamonix laufen seit heute.

Die Läufe finden 2014 von 27. bis 29. Juni statt, also zeitgleich mit dem Ultra-Marin in Vannes.

Bretagne oder Savoyen, Meer oder Berge, das ist also die Entscheidung für das letzte Juniwochenende!

Klar ist, die Entscheidung für Berg und Savoyen muss früher fallen! Hatte ich mich noch für den Mont-Blanc Marathon 2010 im Frühjahr angemeldet, so wird dies für 2014 zu spät sein. Ich gehe davon aus, dass die 2000 Startplätze für den Hauptlauf spätestens im November 2013 vergeben sein werden.

Die Entscheidung Austern oder Tartiflette (Kartoffelaufauf mit Reblochon-Käse) sollte also schnell getroffen werden!

Hier geht’s auf den Berg: http://www.montblancmarathon.net/en/

Zur Erinnerung: Neben dem Marathon gibt es einen Ultra (80 Km), einen Cross (23 Km), 10 Km und den „Vertikal-Km“, also einen 1000 Höhenmeter Zeitlauf.

Marathon du Montblanc, Planpraz

Bis hierher ist es ein steiniger Weg: noch wenige Meter und das Ziel Planpraz ist erreicht, einer der schönsten Aussichtspunkte auf den Mont-Blanc.

Die TOP 10 der Marathons in Frankreich

Die TOP 10 der Marathons in Frankreich

Hier einmal eine Aufstellung der größten Marathons in Frankreich. Vielleicht ist für euch ja das ein oder andere passende Reiseziel für 2014 dabei. Aber auch Kurzentschlossene finden für Oktober und November noch Möglichkeiten, da viele der großen französischen Marathons in der zweiten Jahreshälfte stattfinden, etwa in Vannes, Toulouse, Nizza, im Beaujolais und in La Rochelle (Charente-Maritime).

Die Größe wird hier an der Teilnehmerzahl definiert. Basis ist das Jahr 2012, alle Angaben sind Circawerte und geben die Zahl der Marathonteilnehmer wieder und nicht die der Gesamtteilnehmer (inklusive Halbmarathons und andere begleitende Läufe).

Platz 10 bis 6

Knapp 2000 Läufer folgen Ende November (23.11.2013) dem Ruf des Beaujolais Primeur und gehen beim Marathon du Beaujolais an den Start. Viele Läufer laufen verkleidet die Strecke zwischen Fleurie und Villefranche-sur-Saône nördlich von Lyon an den Hängen des Rhônetals entlang.

Der neunt größte Marathon in Frankreich findet in Vannes statt: am 20. Oktober 2013 geht es in zwei Runden durch Vannes, um Vannes herum und an dem herrlichen Golf von Morbihan entlang. Etwa 2000 Teilnehmer.

Nummer 8 bis 6: Drei Stadtmarathons liegen mit jeweils circa 2.500 Startern etwa gleich auf, so dass hier auf ein Ranking unter ihnen verzichtet wurde. Interessanterweise finden zwei davon 2014 auch noch am selben Tag statt, nämlich der Marathon von Nantes und der Marathon von Annecy in Savoien , beide am 27. April 2014. Kurzentschlossene, voll im Training stehende Marathonis können noch am Marathon du Toulouse (27. Oktober 2013) teilnehmen. Nicht nur, weil hier 2013 die französischen Marathonmeisterschaften ausgetragen werden, hat dieser Newcomer das Potential, in den nächsten Jahren im Ranking noch weiter nach oben zu klettern.

Die Big Five

Auf dem letzten Rang der französischen Big Five finden wir den Marathon der Bucht von Mont Saint Michel. Etwa 3.600 Läufer pilgern Ende Mai von Canacale in der Bretagne zum weltberühmten Mont Saint Michel in der Normandie.

Auf Rang 4 findet sich der Marathon de La Rochelle mit knapp über 5.000 Teilnehmern. Für viele eine schöne Gelegenheit, die Saison Ende November ausklingen zu lassen. Mehr zu diesem Lauf demnächst hier in diesem Blog.

Vieux Port, La Rochelle

Ziel des Marathons von La Rochelle: Der „Alte Hafen“ mit seinen beiden markanten Türmen

Die dritte Position nimmt der südfranzösische Klassiker Nizza-Cannes mit 6.700 Startern ein (10. November 2013).  Start ist um 8 Uhr auf der aus Film und Fernsehen bekannten Promenade des Anglais in Nizza.

An Platz 2 der ganz besondere Marathon de Médoc mit 7.000 verkleideten Läufern am Start. Zum Glück gibt es unterwegs keine Alkoholkontrollen. Mehr zu diesem Marathon im Archiv dieses Blogs.

Unbestrittene Nummer 1 in Frankreich ist natürlich der Marathon de Paris jährlich im April als einer großen Marathonläufe in Europa mit großem Vorsprung und etwa 33.000 Teilnehmern.

Marathon du Medoc – Sportliche Weinprobe

Marathon du Medoc – Sportliche Weinprobe

Der längste Marathon der Welt

Zu den bekanntesten Marathonläufen in Frankreich zählt der Marathon du Medoc (7. September 2013) . Zu den üblichen 42,195 Kilometern kommen über 20 Verpflegungspunkte der besonderen Art: Bordeauxweine der verschiedenen Châteaus können verkostet werden, natürlich stilgerecht im Glas und nicht im Plastikbecher (bei den Ausgängen sind die Probiergläser dann jeweils wieder zurückzugeben). Nachdem der ein oder andere hinterher vielleicht nicht mehr ganz die Ideallinie hält, spricht der Veranstalter vom längsten Marathon der Welt.

Natürlich ist über diesen Lauf schon viel geschrieben worden, deshalb hier nur ein paar persönliche Eindrücke und Empfehlungen.

Früh und als Gruppe anmelden

Sein einzigartiger Charakter verschaffen dem Marathon du Medoc Fans in aller Welt. Besonders in den USA, in Nordeuropa und auch in Fernost erfreut sich der Lauf großer Beliebtheit. Eine Anmeldung sollte daher spätestens zum Jahresbeginn erfolgen. In einer Laufgruppe macht dieser Marathon doppelt Spaß; deshalb auch rechtzeitig vorher Mitstreiter für diesen besonderen Lauf suchen und motivieren.

Verkleiden

Im Medoc läuft man verkleidet. War früher noch der Fantasie jedes einzelnen freien Lauf gelassen, gibt es heute in jedem Jahr ein spezielles Thema, 2013 „Science Fiction“. Man sollte sich daher in der Gruppe einen gemeinsamen Auftritt ausdenken und sich vorher nicht nur zum Laufen, sondern auch zum Herstellen der Kostüme treffen. Aber bitte bedenken: Mit euren Kreationen müsst ihr die 42,195 km auch laufen!

Marathon du Médoc

Verkleidung gehört im Medoc einfach dazu

Marathon du Médoc

Eine klassische Verkleidung zum Thema Wein sind laufende Weintrauben

Marathon du Médoc

Laufgruppen sind gerne als „Bandwürmer“ unterwegs

Marathon du Médoc

Wegen der Hitze gern genommen – Verkleidungen im knappen Outfit

Pastaparty

Ich bin eigentlich kein großer Freund von Pastapartys, aber bei der Anmeldung zum Marathon du Medoc unbedingt zu empfehlen! Auf wechselnden Chateaus findet in sehr stilvollem Rahmen ein wirklich unvergesslicher Abend statt. Vorher aber den Chauffeur bestimmen, der Rote fließt reichlich und ist von bester Qualität! Begrenzt auf circa 1500 Teilnehmer. Also Plätze ebenfalls rechtzeitig sichern (für diejenigen, die keinen Platz mehr bekommen, wird auch in der Stadthalle Paulliac eine Pastaparty organisiert, die ist aber sicher kein Vergleich).

Mararthon du Médoc, Château Peyrabon

Pastaparty – Zum Apéro sorgt eine Banda für Stimmung (Château Peyrabon)

Zeit lassen

6 Stunden 30 Minuten habt Ihr Zeit. Wer hier auf Zeit läuft, ist selber schuld. Atmosphäre genießen, Spaß haben und immer schön hydriert bleiben! Insgesamt ist die Strecke aber nicht zu unterschätzen, immer wieder Kieselsteine in den Grundstücken der Châteaus, weglose Passagen, viele kleine Anstiege und wenig Schatten. 25 Grad sind durchaus drin im Medoc Anfang September. Dafür wird man mit eindrucksvollen Chateaus und Parks belohnt, viele öffnen nur für diesen einen Tag ausnahmsweise ihre Türen und bleiben weniger sportlichen Besuchern vorenthalten.

Ein paar Tage dranhängen

Wer den Marathon in seinen Urlaub einbauen kann – umso besser. Aber auch sonst sind ein paar Extratage zu empfehlen: für Baderatten die Atlantikküste, zum Beispiel in Lacanau Plage, Weinfans empfehle ich unbedingt noch einen Abstecher nach Saint-Emilion und Städteliebhabern sei Bordeaux ans Herz gelegt, die Stadt hat sich in den letzten Jahre sehr positiv entwickelt.

Marathon du Medoc - Tipps für eine Verlängerung

Breit, lang und schöne Wellen – der Strand bei Lacanau Plage

Saint-Emilion Stadtzentrum

Das Bilderbuchstädtchen Saint-Emilion – dabei liegen die wahren Schätze hier unterirdisch

Miroir d'eau, Place de la Bourse, Bordeaux

Bordeaux – Place de la Bourse – seit 2006 gibt es hier einen riesigen Wasserspiegel

Alle Infos zum Marathon du Medoc in französischer und englischer Sprache: http://www.marathondumedoc.com.